Macs in Movies: Die Liste

Apples Produkte sind bei den Leuten vom Film sehr beliebt. Nicht nur, weil sie zu ihrem alltäglichen Arbeitswerkzeug gehören, sondern wohl auch, weil sie gut aussehen und sich immer wieder gut in Szene setzen lassen. An dieser Stelle werden die Filme aus der unregelmäßigen Macs in Movies-Serie noch einmal alphabetisch aufgelistet.– Aktueller Stand vom 22. Januar 2010: 52 Filme.

A

Akeelah and the Bee (2006): Als eine Hoteltür sich öffnet, sieht man kurz ein MacBook Pro.

Along came a spider (2001; dt.: Im Netz der Spinne): Dimitri Starodubov sitzt an einem graphitfarbenen 21-Zoll-Studio-Display.

Austin Powers in Goldmember (2002) – Austin Powers benutzt ein PowerBook G4.

B

Batman and Robin (1997): Butler Alfred arbeitet an einem Twentieth Anniversary Macintosh.

Blade: Trinity (2004): Zahlreiche Macs, praktisch jeder arbeitet mit einem Apple-Computer (außer der Polizei, ahnungslos wie immer).

Blood Work (2002): Clint Eastwood sucht einen Computer-Spezialisten in dessem Büro auf, die Kamera folgt ihm und bekommt einen iMac halb ins Bild.

Blindness (2008): Auf dem Tisch des Augenarztes steht ein weißer iMac.

Bolt (2008): Bei einer Verfolgungsjagd bricht Superhund Bolt durch das Dach eines Zugwaggons, in dem eine junge Fau an einem Mac-Notebook arbeitet.

The Brave One (2007; dt.: Die Fremde in Dir): Jodie Foster arbeitet an einem MacBook Pro und einem iMac.

C

Catwoman (2004): Halle Berry spielt die Designerin Patience Phillips (aka Catwoman), die natürlich an diversen Macs arbeitet.

Constantine (2005): Die Polizistin Angela Dodson betrachtet ein Überwachungsvideo mit dem Quicktime-Player auf einem Powerbook.

D

The Devil wears Prada (2006) – In der Redaktion des Modemagazins Runway wird anscheinend ausschließlich an Macs gearbeitet.

Drag Me to Hell (2009) – In Clay Daltons Büro stehen zwei iMacs, er besitzt ein iPhone, Christine Brown arbeitet daheim mit einem MacBook.

F

Final Destination 2 (2003): Ein iMac-Karton wird stolz in eine Wohnung geschleppt, Kimberly Corman (gespielt von A. J. Cook) arbeitet an einem PowerBook.

Final Destination 3 (2006): Eine Schülerin arbeitet an einem PowerMac (!) mit Cinema-Display.

Firewall (2006): Die Architektin sitzt an einem Cinema-Display, im Zimmer der Tochter sehen wir iBook und iPod.

G

Get Smart (2008): Zu Beginn sehen wir Maxwell Smart mit einem iPod und einem weißen Macbook, später arbeitet einer der Schurken an einem schwarzen Macbook.

I

Independance Day (1996; aka ID4): Jeff Goldblum rettet mit einem PowerBook die Welt.

Inside Man (2006): Madeleine White (Jodie Foster) residiert in einem noblen Büro. Auf dem Tisch ein Cinema-Display mit iSight-Kamera, unterm Tisch unverkennbar ein Power-Mac. Auch ein iPod spielt eine große Rolle in diesem Film.

The Invasion (2007). Ein MacPro werkelt für Wissenschaftler, Nicole Kidman arbeitet lieber an einem MacBook Pro.

I Am Legend (2007) – Robert Neville arbeitet in seinem Labor an einem Mac, mehrfach groß im Bild: ein Cinema-Display.

Iron Man (2008): Tony Stark sitzt unter anderem vor zwei großen Cinema-Displays.

J

Jurassic Park (1993) – Im Kontrollzentrum des Parks stehen zwischen diversen Silicon-Graphics-Maschinen auch (mindestens) zwei Apple Quadra 700.

K

Knowing (2009): John Koestler (Nicolas Cage) arbeitet daheim an einem 24″-iMac, in seinem Büro am MIT stehen ebenfalls einige Macs.

L

Lakeview Terrace (2008) – Lisa Mattson arbeitet an einem Mac; genauer: man sieht sie vor einem Cinema-Display.

M

Mean Girls (2004; dt.: Girlsclub – vorsicht, bissig!): Bei einem Kameraschwenk in Damiens Zimmer kommt kurz ein eMac ins Bild.

Mission: Impossible (1996): Luther Stickell (Vingt Rhames) sitzt gegen Ende des Film an einem Powerbook (vermutlich das Modell 500 oder 540C).

Mission: Impossible 2 (2000; aka: M:i-2): Bei einem Drogendeal sitzt einer der, äh, wissenschaftlichen Mitarbeiter an einem Mac-Notebook.

The Mist (2007) In der ersten Szene sehen wir David Drayton in seinem Atelier; im Hintergrund steht ein weißer iMac.

N

National Treasure: Book of Secrets (2007): Was benutzt der moderne Schatzjäger zum Entschlüsseln geheimer Codes und bei notwendigen Einbrüchen in Hochsicherheitsgebäude? Genau, ein schwarzes MacBook.

The Net (1995): Der Film mit der vermutlich höchsten Mac-pro-Minute-Rate. Sandra Bullock spielt eine Computerspezialistin, deren Wohnung aussieht wie ein Mac-Museum. Das Finale spielt auf der MacWorld und auch sonst sind immer wieder Macs zu sehen.

Nim’s Island (2008; dt.: Insel der Abenteuer): Alexandra Rover arbeitet an einem MacPro mit zwei Cinema-Displays und besitzt ein MacBook Pro; Nim schreibt E-Mails an einem Knubbel-iMac.

Nochnoy dozor (2004; dt: Wächter der Nacht): Apple zahlt nicht für Product placement. Also hat man das Logo des iMac mit einem PostIt überklebt. Hilft nicht viel, der Knubbel-Mac ist unverkennbar.

O

Ocean’s 13 (2007): Eine Überwachungskamera fängt kurz, aber unverkennbar ein MacBook Pro ein.

P

Paycheck (2003): Nach ungefähr sechs Minuten kommen zwei große Cinema-Displays ins Bild.

R

The Reaping (2007): Hilary Swank arbeitet mit einem MacBook Pro, im Hörsaal einer Uni sind zwei, drei MacBooks zu sehen.

Ring 2 (2005): Naomi Watts spielt die Journalistin Rachel Keller, die an einem iMac in seltsamster Verrenkung arbeitet.

S

Silent Hill (2006): Zu Beginn sehen wir ein Notebook, das zwar möglichst neutral gefilmt wird, aber eindeutig ein PowerBook ist.

Snakes on a plane (2006): Ein verärgerter Manager versucht, an seinem weißen MacBook zu arbeiten, kommt aber im Laufe der Ereignisse nicht dazu.

Soul Kitchen (2009) – Tauchen im Film Computer auf, handelt es sich praktisch immer um Apple-Rechner.

Spy Kids 2: Island of Lost Dreams (2002) – In den Büros von Juni und Donnagon ist jeweils ein Studio Display zu sehen.

State of Play (2009): Erkennbar im Bild sind nur Dell-Logos, aber ganz kurz sieht man es doch: Cal McAffrey hat daheim ein MacBook Pro, seine Kollegin Della Frye hat ein iPhone 2G und ein schwarzes MacBook.

T

Transformers (2007): Gleich zu Beginn ein iPod, im Pentagon lauter Cinema-Displays und etwas später ein MacBook Pro beim Verteidigungsminister und ein MacBook eines Hackers.

Trapped (2002): Im Wohnzimmer der Jennings’ steht ein Powerbook Firewire.

Tremors 3 (2001): Jodi Chang macht ihre Buchhaltung auf einem iBook, Burt Gummer setzt bei der Graboid-Jagd ein PowerBook ein.

U

The Uninvited (2009): Im Trailer (und wohl auch im Film) sitzen Anna und Alex vor einem weißen iMac (vermutlich 17″).

V

Volcano (1997): Vorarbeiter Stan Olber benutzt sein PowerBook, um private Wetteinsätze der Kollegen zu platzieren.

W

Wall-E (2008): In Wall-E’s Trailer steht ein Video-iPod; Wall-E bootet mit dem Startup-Sound von Mac OS.

Watchers (1988): Ein ganzes Klassenzimmer voller Macintosh SE’s

Wild Hogs (2007): Bobby Davis versucht, ein Buch zu schreiben und benutzt dafür ein MacBook Pro. In einem Internet-Café ist ebenfalls ein Notebook mit Apfel zu sehen. Und da aller guten Dinge drei sind, gibt es später auch noch ein Apple-Tattoo.

Y

Yesterday Was A Lie (2008): Ein weißer iMac hat einen sehr überraschenden Auftritt und zeigt, dass in dem Film nicht alles so ist, wie es anfangs scheint.

Z

Zoolander (2001): Ben Stiller und Owen Wilson haben Schwierigkeiten, einen iMac einzuschalten.