Blöder Bug in Mountain Lion: „Weitere Informationen“

Sonntag, 30. September 2012, 22.50 Uhr

Es gibt einen wirklich saublöden Bug in Mountain Lion, der eine nützliche Funktionen von OS X leider komplett ruiniert.

Lässt man sich im Finder die Informationen zu einer Datei anzeigen (entweder über „Ablage > Informationen“ oder einfach mit ⌘I), dann erhält man im Abschnitt „Weitere Informationen“ allerlei nützliche Informationen zur aktuellen Datei. Bei einem Foto etwa einen Ausschnitt der Metadaten, bei einem Ordner das Datum, an dem er zuletzt geöffnet wurde, bei Downloads aus dem Netz die Quelle der Datei und so weiter und so fort. Bei einer PDF-Datei sieht das etwa so aus:

Weitere Infos in Mountain Lion Bug

Sieht doch gut aus. Wenn man nun allerdings das Info-Fenster schließt und die Informationen erneut aufruft, dann bleiben die „Weiteren Informationen“ leer:

Weitere Infos in Mountain Lion Bug

Das betrifft sämtliche Einträge im Finder, also alle Dateien und Ordner.

Mir ist das schon unter Lion aufgefallen, aber da schien dieser Fehler nur sporadisch aufzutreten. Seit Mountain Lion taucht er permament auf.

Einzige Möglichkeit, die Informationen erneut anzeigen zu lassen: Datei umbenennen oder kopieren.

Kommentar hinzufügen | Trackback.

2 Kommentare zu Blöder Bug in Mountain Lion: „Weitere Informationen“

Geraldine schreibt:
21. November 2012, 10.26 Uhr

Das ist mir auch schon aufgefallen. Ärgerlich, wenn sich Fehler dann noch durch mehrere Versionen ziehen.

Jana schreibt:
20. Dezember 2012, 16.10 Uhr

Danke, danke, danke für den Beitrag…. Ich dachte nämlich, das läge an mir :-)

Ihr Kommentar